Guerilla Marketing

​Guerilla Marketing ist eine Wortschöpfung des Marketing-Experten Jay C. Levinson aus der Mitte der 80er Jahre, der damit ungewöhnliche Marketingaktionen bezeichnet.
Der Begriff Guerilla leitet sich ursprünglich von der speziellen Art der Kriegsführung ab, bei der untypische Taktiken zur Zielerreichung eingesetzt werden. Ein entscheidendes Kriterium der Guerilla-Herangehensweise, ist ihre hohe Mobilität und Flexibilität, gepaart mit nicht vorhersehbaren Auftauchen.
Die Guerilla Marketingaktionen sind in der Regel mit einem kleinem Marketingbudget zu realisieren und erzielen eine große Wirkung. Wer Guerilla Marketingaktionen einsetzt, möchte, dass die Zielgruppe sich nachhaltig an die Werbebotschaft erinnert.
Um das zu erreichen, besteht die Kunst darin, bei der Zielgruppe eine positive Aufmerksamkeit zu erzeugen, ohne aufdringlich zu sein, damit keine Aversion gegen die Marke entsteht.
Eine Guerilla Aktion ist nicht genehmigungsfähig! Generell entwickeln wir ausschließlich Guerilla Aktion, die keine Zerstörung bzw. Sachbeschädigung verursachen.

Der Werbeeffekt bei Guerilla Marketing

​Durch das Erkennen und Verstehen des Sinnzusammenhangs von Produkt und Guerilla Aktion, entsteht der psychologisch wertvolle „Aha-Effekt“. Die Voraussetzung für einen „Aha-Effekt“ ist, ein Problem zu lösen, bzw. sich erst in einer mentalen Sackgasse zu befinden. Durch den „Aha-Effekt“ prägt sich die Werbeerinnerung länger und tiefer in das Gedächtnis des Rezeptierten ein, als bei einer klassischen Werbemaßnahme.
Guerilla Maßnahmen sind immer überraschend, untypisch und provokant. Wir verwandeln für Sie über Nacht Häuserwände, Bürgersteige, Parkplätze, Straßenlaternen und Gehwege in Werbebotschaften.
Sprechen Sie uns an, wir erarbeiten für Sie individuelle Guerilla Marketingaktionen aus.

Streetbranding

Beim Streetbranding wird mittels einer Alu-Schablone und einem Hochdruckreiniger, alternativ mit Sprühkreide, Werbebotschaften auf Straßen, Hauswände oder Parkplätze platziert. Durch den Kontrast zwischen gereinigten und verschmutzten Bereichen bzw. durch das Aufsprühen der ökologischen Sprühkreide, entsteht das eigentliche Bild.
Die Streetbrandings werden dort platziert, wo sich Ihre gewünschte Zielgruppe aufhält.
Dies ist das perfekte Instrument, um eine hohe Kontaktqualität zu erzielen und gleichzeitig die Recall-Werte in die Höhe zu katapultieren. Diese Art von Werbung ist nicht genehmigungsfähig!
Streetbranding Keyfacts:
  • Bundesweit und regional realisierbar
  • Mindestmenge: 80 Streetbrandings
  • Mindesthaltbarkeit: ca. 7 Tage
Wir beraten Sie gerne!

​Fahrradsattelbezüge Werbeaktion

Die Fahrradsattelbezüge sind perfekt dafür geeignet, um bei der Zielgruppe der Fahrradfahrer zu punkten und in Werbeerinnerung zu bleiben. In Deutschland gibt es über 72 Mio. Fahrräder, die nur darauf warten mit Fahrradsattelbezügen bestückt zu werden.
Der große Vorteil von einer Werbeaktion mit Fahrradsattelbezügen liegt eindeutig darin, dass hierbei auch ein Mehrwert für Ihre Zielgruppe über die Werbebotschaft entsteht. Jeder kennt es, man ist froh, wenn man auch trotz Regen einen trockenen Sattel hat. Ein weiterer Vorteil ist die lange Verwendung der Fahrradsattelbezüge – einmal platziert, immer wieder verwendet. Somit ist dies eine lang anhaltende Werbemaßnahme.
Bei der Werbeaktion mit Fahrradsattelbezügen, handelt es sich um eine Guerilla Aktion, die nicht genehmigungsfähig ist.
Nicht nur die Fahrradfahrer werden mit den Fahrradsattelbezügen angesprochen, sondern auch alle Passanten, die an den gebrandeten Fahrradsattelbezügen vorbeigehen. Die Fahrradsattelbezüge sind noch bis zu 6 Monate nach Kampagnenstart auf den Fahrrädern zu sehen. Wichtig hierbei ist, dass die Bezüge wasserabweisend sind.
Fahrradsattelbezüge Keyfacts:
  • Bundesweit und regional realisierbar
  • Mindestmenge: 5.000 Fahrradsattelbezüge
  • Verwendungsdauer: ca. 6 Monate
Wir beraten Sie gerne!
Scroll to Top